Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 62 Antworten
und wurde 486 mal aufgerufen
 Wochenthema
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Biky Offline

Landestrainer

Beiträge: 15.046

18.03.2006 16:36
Organspende Antworten
ja ich geh auch zum drk, da gibts es bei uns auh kein geld sondern lecker essen. meist gibt es aber in den uni kliniken und sowas geld.
beim knochenmark ist es glaub ich so, dass man den test an sich selbst bezahlen muss - und der hat damals an die 100 DM also jetzt wahrscheinlich so um die 50 Euro gekostet. Ist schon ein Grund, warum sich einige überlegen, das mit sich machen zu lassen...
Und um nochmal zur Organspende zu kommen... Mir ist das ganze Thema ziemlich heiß, denn einmal irgendwo registriert besteht immer die Möglichkeit, dass diese Daten an die Außenwelt gelangen - und schon ist der illegale Organhandel in vollem Gange. Das ist mir nichts, so lange man da nicht besser geschützt wird!

Tammi Offline

Sport-Gott


Beiträge: 20.598

18.03.2006 16:49
Organspende Antworten
ja das ist wohl auch ein grund, warum das viele nicht machen. aber es besteht ja immer noch die möglichkeit einer patientenverfügung, wo man das reinschreiben kann.

Biky Offline

Landestrainer

Beiträge: 15.046

18.03.2006 17:12
Organspende Antworten
ja und dann hab ich nen arzt dessen krankes kind was braucht, was ich hab und er mir ja entnehmen könnte - denn der kennt ja meine akte.. nee nee das is mir zu heiß!

Tammi Offline

Sport-Gott


Beiträge: 20.598

18.03.2006 17:35
Organspende Antworten
man müsste halt schreiben, dass man auf jeden fall am leben gehalten werden möchte und nur wenn man wirklich von ganz alleine stirbt, dass man erst dann die organe freigibt

Duffiline Offline

Plaudertasche


Beiträge: 27.293

18.03.2006 22:54
Organspende Antworten
is mir letztendlich aber auch egal, ich mein, ich weißes hinter her nimmer, hauptsache ich konnte mit meinem ein anderes Leben retten.

Duffiline Offline

Plaudertasche


Beiträge: 27.293

20.03.2006 22:30
Organspende Antworten
am freitag haben wir einen vortrag zur knochenmarkspende ... bin ja mal gespannt was da raus kommt

Biky Offline

Landestrainer

Beiträge: 15.046

21.03.2006 10:54
Organspende Antworten
oh ja pass gut auf und erzähl uns, was du da neues erzählt bekommen hast!

Duffiline Offline

Plaudertasche


Beiträge: 27.293

21.03.2006 13:08
Organspende Antworten
naja, mal schaun, ich geb mir mühe

Tammi Offline

Sport-Gott


Beiträge: 20.598

21.03.2006 14:17
Organspende Antworten
und wehe du schläfst ein

shoottxns Offline

Olympiasieger


Beiträge: 13.134

21.03.2006 16:43
Organspende Antworten
Schulschlaf ist besser als gar keiner

Duffiline Offline

Plaudertasche


Beiträge: 27.293

21.03.2006 16:48
Organspende Antworten
hey, ... seh ich so aus wals würd ich immer schlafen??? nur manchma, kommt auf die vortragsweise an

Tammi Offline

Sport-Gott


Beiträge: 20.598

21.03.2006 21:03
Organspende Antworten
yoar wir wollen halt das ergebnis des vortrages wissen

Biky Offline

Landestrainer

Beiträge: 15.046

21.03.2006 21:33
Organspende Antworten
also mit so nem auftrag im rücken kann man gar nicht schlafn!

Duffiline Offline

Plaudertasche


Beiträge: 27.293

22.03.2006 15:40
Organspende Antworten
jaja, ich werd mich bemühen, zettel und stift einpacken

Biky Offline

Landestrainer

Beiträge: 15.046

22.03.2006 20:57
Organspende Antworten
genau udn lieb und brav zuhören und mitschreiben!

Duffiline Offline

Plaudertasche


Beiträge: 27.293

22.03.2006 21:22
Organspende Antworten
na aber immer doch

Duffiline Offline

Plaudertasche


Beiträge: 27.293

27.03.2006 17:53
Organspende Antworten
So, dann will ich mal anfangen:

also man unterscheidet:
- Stammzellentransplantation (SZT)
- Knochenmarktransplantation (KMT)
- periphere Blutstammzellentransplantation (PBSCT)
- Nabelschnurbluttransplantation

1986 gab es die erste erfolgreiche KMT

es gibt folgende Spendearten:
Autolog - für sich selbst
Allogen - von Familie (familiärallogen) oder Fremden (fremdallogen)
Syngene - bei eineiigen Zwillinge

KMT:
Bei der Chemo werden alle Stammzellen des Empfängers beseitigt und durch die des Spenders ersetzt.

man verwendet:
- allogene bei akuter Leukämie, Aplastische alenie, bei Immundefekten von Kindern, etc.
- autologe bei malignen Lymphomen, soliden Tumoren, akuter Leukämie, Myelom, zur "Gentherapie" bei genetischen Krankheiten

Ablauf der KMT:
1. Empfänger - Chemotherapie
2. Spender - das Knochenmark wird unter Vollnarkose entnommen, ca 1000 ml aus dem Beckenkamm. (3 Tage Krankenhaus)
3. Empfänger bekommt Spendermark intravenös verabreicht
4. Empfänger - unterstützende Therapie

KMT ist die einzige Möglichkeit zur Heilung von malignen Krankheiten.
KMT wird durch innovative Transplatationskonzepte immer weiter entwickelt

1/3 der deutschen Patienten sind geeignet für eine Verwandschaftsspende (familiärallogen)
25 % bei Geschwistern - bei Eltern und nahen Verwandten is die Chance als Spender geeignet zu sein noch geringer
dadurch überwiegend fremde Spender (fremdallogen)
Es gibt zwar Gewebetypen, die recht oft auf treten, aber die Kranken haben meistens seltene Typen.

Alle möglichen Spender sind in einer Datenbank aufgenommen.
- in Deutschland 2,7 Mio Spender
- in der Welt 10,3 Mio



Wer darf spenden?
- mind. 18 Jahre alt, max. 55 Jahre
- mit 61 Jahren fält man automnatisch aus der Kartei
- keine Stoffwechselkrankheiten od. ERkrankungen des Nervensystems
- keine bösartigen Tumore (jetzt oder in Vergangenheit)

Wie wird gesucht?
- über Datenbank ein Spender ausgesucht, der möglichst exakte übereinstimmung der Gewebetypen hat
- der wird dann angeschrieben und kann frühestens 4 Wochen nach anschreiben Spenden gehen

-bei 1/3 der Spender in der Kartei kommt es wenigstens einmal zur Nachuntesuchung > teilweise aus der anfangs eingefrorenen Blutprobe, gelegentlich sind weitere Blutproben nötig - zur genaueren Bestimmung
- es ist erforderlich: Krankheitsgeschichte, körperliche Untersuchung, Blutentnahme, EKG, Röntgen ... (Gesundheits-Check)
- in der Datenbank sind alle Spender nur eine Nummer, keine Namen!


- es wird KNOCHENMARK gespendet und nicht wie immer falsch in der presse angegeben Rückenmark.


- man kann selbst entscheiden ob man Knochenmark ode periphere Blutstammzellen spendet.

- bei peripherer Blutstammzellenentnahme muss der Spender sich einige Male ein Mittel spritzen, damit die Stammzellen ins Blut ausgeschwemmt werden
- danach an eine Maschine angeschlossen, diese entnimmt dem Körper Blut und trennt dann das Blut und Plasma von den Stammzellen. Nur die Stammzellen werden benötigt, der Rest wird wieder in den Körper gepumpt.


Beide Aktionen dauern mehrere (3-7) Stunden.
Und man muss danach mit (starken) Knochenschmerzen rechnen!


Bei Fragen etc. kann man sich, für die Sachsen an http:// www.knochenmarkspende-sachsen.de wenden / da schlau machen.

So, hoffe ihr seid nun im Bilde?

Tammi Offline

Sport-Gott


Beiträge: 20.598

27.03.2006 19:25
Organspende Antworten
wer verbreitet, dass man rückenmark spendet?

die kennen schon den unterschied, oder???

Biky Offline

Landestrainer

Beiträge: 15.046

27.03.2006 21:42
Organspende Antworten
also das mit rückenmark hab ich auch noch nicht gehlört. nur dass es doch ziemlich schmerzhaft sein soll, wenn es dann wirklich zu ner spende kommt (also nicht gleich bei aufnahme in die kartei)!
danke dir aif jeden fall für die info. hast du infos wer die kosten für die unterushcugn übernimmt?

Duffiline Offline

Plaudertasche


Beiträge: 27.293

28.03.2006 16:21
Organspende Antworten
ja das übernimmt alles die krankenkasse. musst also nix zahlen.

weiß nich, war mir auch neu das mit dem rückenmark, aber die, die den vortrag gehalten hat hat das so gemeint, das des immer falsch in der zeitung steht.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz