Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 741 mal aufgerufen
 Wochenthema
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Tammi Offline

Sport-Gott


Beiträge: 20.598

26.06.2008 21:17
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
@Duffi ach du brauchst nur sagen, du machst urlaub, dir stehen 20 tage in 6 monaten zu - die müssen nur wissen. ob se dich erreichen, wenn du doch unverhoft vermittelt werden solltest. ist mir bisher aber net passiert

@rita bin trotzdem noch vom AA "abhängig" ABM wird doch komplett vom AA bezahlt, nur dass man halt nimmer denen zur Verfügung stehen muss.

Mein AA-Berater hat mich heute angerufen wegen der ABM. Und er hat auch gefragt, ob ich mich trotzdem in der Zeit weiter für einen richtigen Job zur Verfügung stellen will. Klar will ich. Nur die 2 Pflichtbewerbungen bei mir pro Monat fallen weg.

Achso die können Nichtleistungsempfängern gar nix. Nicht mal drohen. Meine Schwester meinte, wenn die die Reisekosten net übernehmen, macht se das Bewerbungstraining auch nicht weiter mit. Das sagte der betreuer, die muss doch, sonst streichen se die Leistungen. Wenn de dann sagst, welche Leistungen se von nix streichen wollen, sind se alle sprachlos.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

www.zieh-und-hopp.de

Duffiline Offline

Plaudertasche


Beiträge: 27.293

27.06.2008 12:41
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
ja tammi schon, aber nicht in den ersten 3 monbaten, wie rita schon sagte.

genau tammi, die dame hat zu mir auch gesagt, mir passiert als nichtleistungsempfänger nichts, außer dass die mich rauskicken aus dem aa, aber da kann man sich dann wieder anmelden
und das mit der versicherung ist bei mir nicht das problem, ich bin doch bis 25 familienversichert bei mutti
aber das mit dem lebensgefährten könnte ich anbringen
na mal sehn was passiert, gestern hab ich den schriebs zurück gebracht, wegen erstem vermittlungsgespräch. termin hab ich noch nicht erfahren

***********************
Fahrradverleih in Bad Schandau
***********************
Örnis Radservice bei Facebook
***********************
alte Schulfreunde wiederfinden
***********************
Schifferverein Postelwitz
***********************

AlleluiaGirl Offline

Besucher

Beiträge: 560

27.06.2008 15:39
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
Bist du nur bei denen wegen Vermittlung, aber bekommst keine Leistungen? Dann kann dir niemand was, irgendwelche gravierenden Sanktionen mußt du nicht befürchten. Wenn deine Berufsausbildung noch nicht komplett beendet ist geht die Familienversicherung sogar bis 27! Ach ja: Termine bekommen dauert allgemein ´ne Weile. Man kann nicht mal eben seine fertigen Anträge abgeben, auch das geht nur mit Termin.

Jobbörsen:

www.jobware.de
www.stepstone.de
www.stellenmarkt.de
www.stellenreport.de
www.sellenanzeige.de
www.jobnet.de
www.cesar.de
www.online-stellenangebote.de
www.jobworld.de
www.jobscout24.de
www.job-future.de
www.jobs.zeit.de
http://jobcenter.sueddeutsche.de
Tammi Offline

Sport-Gott


Beiträge: 20.598

27.06.2008 20:05
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
doch anträge abgeben geht immer. steckste draußen in briefkasten und die kümmern sich. bei mir ging das am schnellsten. wollte mich da net ne stunde anstellen

ich musste mich trotz ausbildung übrigens ab 25 selbst versichern. und da hat es dann das AA übernommen, weil ich ja bezüge bekam

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

www.zieh-und-hopp.de

AlleluiaGirl Offline

Besucher

Beiträge: 560

28.06.2008 12:54
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
Das mit den Anträgen scheint unterschiedlich zu sein. Überhaupt ist mir aufgefallen, daß die AA in den einzelnen Bundesländern doch recht unterschiedlich mit den "Kunden" umgehen. Bei manchen muß man wegen jedem Mist da hin, woanders lassen einem die Sachbearbeiter total in Ruhe.

Tammi Offline

Sport-Gott


Beiträge: 20.598

29.06.2008 20:31
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
das kommt aber auch auf den einzelnen sachbearbeiter an

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

www.zieh-und-hopp.de

AlleluiaGirl Offline

Besucher

Beiträge: 560

30.06.2008 14:13
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
Ich habe glaub ich eine ganz gute erwischt. Die kümmert sich auch geduldig um mich wenn ich Fragen habe. Ich finde das wichtig, gerade im Anfang wenn man sich nicht auskennt.
Tammi Offline

Sport-Gott


Beiträge: 20.598

30.06.2008 21:07
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
ja ich jetzt auch. aber vor allem muss man sich auch immer alles was man fragen will, aufschreiben, damit man nix vergisst

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

www.zieh-und-hopp.de

Duffiline Offline

Plaudertasche


Beiträge: 27.293

04.07.2008 10:11
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
ja, ich geh da auch nur mit zettel hin. sonst brauch ich auch gar net hingehen
hab nun für dienstag 8.7. einen termin na da bin ich ja mal gespannt, was die mir zu erzählen hat. will versuchen sie davon zu überzeugen mir erst ab August Vermittlungen anzubieten
meine daten haben sie jetzt wenigstens mal berichtigt

***********************
Fahrradverleih in Bad Schandau
***********************
Örnis Radservice bei Facebook
***********************
alte Schulfreunde wiederfinden
***********************
Schifferverein Postelwitz
***********************

AlleluiaGirl Offline

Besucher

Beiträge: 560

04.07.2008 11:44
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
Ja, dann denkt die gleich du willst gar nicht wirklich arbeiten. LOL Ich würde davon so gar nix sagen. Jetzt haben wir schon Juli und bis du die ersten "Angebote" bekommst dauert es bestimmt eine Weile. Ich kann mir nicht vorstellen, daß sie gleich das Passende hervor zaubert. Und selbst wenn sie dir was anbietet: du mußt dich ja immer noch darauf bewerben! Bis du dann wirklich arbeitest vergeht noch weitere Zeit.

Ich habe mich übrigens auch mal auf Stellen bei euch in der Nähe beworben. Versuchen kann mans ja mal....
Duffiline Offline

Plaudertasche


Beiträge: 27.293

06.07.2008 09:44
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
meinst du? wie lange dauert es so in der regel bis man da vermittlungen erhält? und wie schnell muss man darauf reagieren?
am besten ich bringe meiner oma noch bei, wie sie eine bewerbung schreibt

***********************
Fahrradverleih in Bad Schandau
***********************
Örnis Radservice bei Facebook
***********************
alte Schulfreunde wiederfinden
***********************
Schifferverein Postelwitz
***********************

AlleluiaGirl Offline

Besucher

Beiträge: 560

11.07.2008 20:24
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
Ich habe in 3 Monate nicht eine Vermittlung bekommen!!!! Was ich an passenden Stellenanzeigen auffinde suche ich mir selbst auf der Seite der Arbeitsagentur oder in sonstigen Internetjobbörsen. Kann aber sein, daß das nur so ist bei Hochschulabsolventen und das eine Vermittlung schneller geht bei Leuten mit einem erlernten Beruf (Ausbildung). Bei uns ist es ja auch so, daß es sowieso nicht genug Stellen für Juristen gibt, da kann eine "Vermittlung" in dem Sinne auch nicht funktionieren. Hehe, ich frage mich echt was man heutzutage ohne das Internet machen würde, in Zeitungen habe ich jedenfalls noch keine passende Stellenanzeige gesehen.

Was anderes mal: wie lange dauert das bei euch so, bis ihr Reaktionen auf die Bewerbungen bekommt? Absagen oder auch Einladungen zu Vorstellungsgesprächen? Ich wundere mich teilweise wie lange das dauert. Vor allem ist es scheinbar oft so, daß die Bewerbungsverfahren irgendwann zwar abgeschlossen sind, aber seine Unterlagen bekommt man trotzdem nicht zurück wenn man nicht in der engeren Wahl war. Wird wohl weggeworfen.

Es ist auch echt nervig auf Post zu warten finde ich!







Duffiline Offline

Plaudertasche


Beiträge: 27.293

05.08.2008 14:21
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
ich hab dann wenn ich keine Antwort erhalten habe so nach 3-4 Wochen einfach mal angerufen und nachgefragt. Bewerbungen habe ich eh alle per E-Mail geschickt. Ansonsten bekommst du sie nur wieder, wenn du nen frankierten Rückumschlag beilegst oder sie dir persönlich abholst. Ist leide so.

ich habe jetzt eine mündliche Zusage für den Job in Ulm, wo ich zm Bewerbungsgespräch war. Hoffe da kommt bald was schriftliches.

***********************
Fahrradverleih in Bad Schandau
***********************
Örnis Radservice bei Facebook
***********************
alte Schulfreunde wiederfinden
***********************
Schifferverein Postelwitz
***********************

AlleluiaGirl Offline

Besucher

Beiträge: 560

05.08.2008 17:10
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
Na, mittlerweile habe ich dann auch mal ein paar Unterlagen zurück bekommen. Von Bewerbungen die ich im April / Mai verschickt habe. Die lassen sich ja ganz schön Zeit mit den Bewerbungsverfahren.
Duffiline Offline

Plaudertasche


Beiträge: 27.293

07.08.2008 12:28
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
ja verfahren dauern lange. und ich hatte manche, da hab ich dann nicht mal ein ergebnis erfahren, hätte ich nicht selber mal angerufen und nachgefragt.

***********************
Fahrradverleih in Bad Schandau
***********************
Örnis Radservice bei Facebook
***********************
alte Schulfreunde wiederfinden
***********************
Schifferverein Postelwitz
***********************

flyingfranzi Offline

Biathlet


Beiträge: 7.957

07.08.2008 18:00
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten

ich hab fast nie was zurück bekommen aber is au net immer einfach wenn man viele bewerbungen schreibt jedem hinter her telefonieren.

********************************************************
Das Leben leben und net nur davon zu träumen das leben zu leben.

Duffiline Offline

Plaudertasche


Beiträge: 27.293

13.08.2008 14:58
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
bewerbungen hab ich gar nix abgegeben, war eh alles per Mail.

das nächste ist jetzt umzug, mal sehen ob sie da mucken, wenn ich das so mach wie ich das vorhab

***********************
Fahrradverleih in Bad Schandau
***********************
Örnis Radservice bei Facebook
***********************
alte Schulfreunde wiederfinden
***********************
Schifferverein Postelwitz
***********************

Tammi Offline

Sport-Gott


Beiträge: 20.598

13.08.2008 21:06
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
du musst beim amt 2 kostenvorschläge für 2 umzugsunternehmen bringen und dann zahlen die das

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

www.zieh-und-hopp.de

Duffiline Offline

Plaudertasche


Beiträge: 27.293

18.08.2008 15:23
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
mach ja ohne unternehmen, einmal privat-pkw und einmal transporter. brauch ich da auch 2 kostenvoanschläge? weil da steht eigentlich nix von in dem antrag!?

***********************
Fahrradverleih in Bad Schandau
***********************
Örnis Radservice bei Facebook
***********************
alte Schulfreunde wiederfinden
***********************
Schifferverein Postelwitz
***********************

Tammi Offline

Sport-Gott


Beiträge: 20.598

18.08.2008 23:48
Unter seinem Niveau arbeiten oder Unterstützung vom Staat? Antworten
naja halt kosten für transporter?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

www.zieh-und-hopp.de

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz